pro Ruhrgebiet

Initiativen

Wann immer es um die fundamentalen Belange der Metropole Ruhr geht, meldet sich pro Ruhrgebiet zu Wort, identifiziert Handlungslücken, initiiert Projekte und Initiativen, um die Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft der Region zu sichern.

Unsere Mitglieder*innen, Unternehmer*innen und Partner*innen engagieren sich ehrenamtlich, leisten einen individuellen, rein privatwirtschaftlichen Beitrag zu den zentralen Veränderungsprozessen in der Region.

pro Ruhrgebiet Arbeitsweise
Nachhaltig und stabil: Einmal begonnene und zum Erfolg gebrachte Projekte und Aktivitäten werden nicht auf Dauer festgehalten, sondern wann immer möglich in geeignete Hände abgegeben. So kann pro Ruhrgebiet zeitnah und flexibel auf neue Herausforderungen einer dynamischen Region reagieren. Wir verbinden damit die Überzeugung, dass spektakuläre Entwicklungen möglich sind und neue Chancen gesehen werden.

Initiativen

IMG_4686 (002)

Verleihung
"Bürger*in des Ruhrgebiets"

Mit dem renommierten Ehrentitel „Bürger*in des Ruhrgebiets“ zeichnet pro Ruhrgebiet alljährlich zwei Persönlichkeiten aus, die sich durch ihr Wirken in herausragender Weise um das Ruhrgebiet verdient gemacht haben.

Eine der auszuzeichnenden Persönlichkeiten wird vom pro Ruhrgebiet Vorstand nominiert, die zweite Auszeichnung geht an eine Person, die in öffentlicher Ausschreibung aus der Ruhrgebietsbevölkerung heraus vorgeschlagen wird. Das Themenfeld, in dem die Verdienste der/s Auszuzeichnenden liegen soll(en), wechselt jährlich, um Leistungen aus ganz unterschiedlichen Bereichen würdigen zu können.

In 2019 wurde eine Persönlichkeit gesucht, die als Leiter*in einer Grundschule für ihre Schule und ihre Schüler*innen Herausragendes auf den Weg bringt und/oder bereits gebracht hat.

BPW Medizinwirtschaft

Das bundesweite Innovationsprojekt in der Zukunftsbranche Medizin- und Gesundheitswirtschaft.

Wir unterstützen Gründer*innen mit einer innovativen Geschäftsidee bei der Erstellung eines aussagekräftigen Businessplans, Ideen mit Marktpotential werden einer Umsetzung näher gebracht.

Sie haben eine medizinwirtschaftliche Produkt- oder Dienstleistungsidee und möchten sich mit einem qualifizierten Businessplan selbstständig machen? Oder Sie sind ein junges Unternehmen der Gesundheitswirtschaft im ersten Jahr nach der Gründung und möchten Ihr Geschäftskonzept schriftlich fundieren? Dann ist der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft genau das Richtige für Sie! Gemeinsam bringen wir Ihre Idee in eine aussichtsreiche Startposition.

Logo_Startbahn-Ruhr-BPW
Logo_KUER.NRW

KUER.NRW

Der KUER Gründungswettbewerb ist der erste branchenspezifische Wettbewerb für die Zukunftsbranchen Klima, Umwelt, Energieeffizienz und Ressourcenschonung (KUER). Speziell akkreditierte KUER Coaches, Mentoren*innen, Spezialisten*innen, Branchenexperten*innen und Angel Investoren*innen begleiten Sie über alle Phasen Ihrer KUER-Gründung – von der Ideenfindung über die Erstellung des Businessplans bis zur Unternehmensgründung und Markteinführung, individuell an Ihrem Bedarf orientiert.
Der KUER Gründungswettbewerb wird durchgeführt von pro Ruhrgebiet e.V. in Kooperation mit der Startbahn Ruhr GmbH im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW.

klimametropole RUHR 2022

Frische Ideen, neue Konzepte und innovative Projekte in allen Lebensbereichen sind unverzichtbar, um Klimaschutz zu einem lebendigen Thema der Metropole Ruhr zu machen. Die klimametropole RUHR 2022, ein Projekt in der Verantwortung des Regionalverbandes Ruhr, begleitet und unterstützt seit 2014 diesen Prozesse, indem sie

  • Möglichkeiten zum Austausch auf regionaler und internationaler Fachebene schafft,
  • innovative Ideen und Lösungen zum Thema aus der Region präsentiert,
  • Projektformate für den gesamtgesellschaftlichen Bewusstseinswandel initiiert

pro Ruhrgebiet und seine Mitgliedsunternehmen unterstützen diesen Prozess aktiv.

Ruhr Digital

pro Ruhrgebiet entwickelt gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen und dem Mittelstand der Region zielgerichtete Strategien, um Digitalisierung und Industrie 4.0 voranzutreiben und die Unternehmen der Metropole Ruhr zukunftssicher aufzustellen. Dabei setzt pro Ruhrgebiet auf den praxisorientierten Dialog der Entscheider*innen, innovative Veranstaltungsformate zur Qualifizierung und zum Erfahrungsaustausch und auf Kooperationen.

Für den Wissenstransfer ist die enge Zusammenarbeit mit den Hochschulen der Region, mit Kompetenzzentren und regionalen Netzwerken essentiell.

Identität und Einheit des Ruhrgebiets

Stärke entsteht nicht allein durch Größe – die hat das Ruhrgebiet bereits, sondern vor allem durch gemeinsames Handeln. Deshalb meldet sich pro Ruhrgebiet immer dann zu Wort, wenn es darum geht, Kooperationen auf regionaler Ebene zu bündeln und regionale Handlungsmöglichkeiten zu stärken, damit die Metropole Ruhr nach außen besser wahrnehmbar und nach innen handlungsfähiger wird.

Herbst 2020: Erste Direktwahl des Ruhrparlaments

Die Novellierung des RVR-Gesetzes aus dem Jahr 2015 hat es möglich gemacht, dass die Vertreter*innen in der RVR-Verbandsversammlung, dem Ruhrparlament, in diesem Jahr erstmals direkt von den Bürger*innen der Städte und Kreise im Ruhrgebiet gewählt werden, in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl. Die damit verbundene stärkere demokratische Legitimation der Mitglieder*innen der Verbandsversammlung wird dazu beitragen, das Bewusstsein für gemeinschaftliche regionale Angelegenheiten weiter zu schärfen und die Identifizierung mit dem Ruhrgebiet als regionale Heimat vertiefen.

Im Mai 2020 startet pro Ruhrgebiet seine Awarenesskampagne für die Direktwahl des Ruhrparlaments

  • Wie setzt sich das Ruhrparlament zusammen?
  • Was sind die Aufgaben des RVR?
  • Wie läuft die direkte Wahl des Ruhrparlaments?

Kultur & Geschichte

Kultur prägt Identität, Renommee und Image des Ruhrgebiets und ist wichtiger Indikator für die Innovationskraft der Region. Deshalb ist pro Ruhrgebiet niemals nur Beobachter der kulturellen Szene, sondern in Vergangenheit und Gegenwart stets auch Initiator und Anreger kultureller Großprojekte, von Veranstaltungen und Begegnungen zwischen Kulturschaffenden und Unternehmensvertretern. Das reicht vom aktiven Engagement beim Aufbau der RuhrTriennale über das viel beachtete Großprojekt „Unternehmensgalerie Ruhr.2010 – Out of the office“ im Kulturhauptstadtjahr 2010, der aktiven Mitwirkung in Netzwerken und Vereinen, wie z.B. in der Stiftung Industriedenkmalpflege, bis hin zu Sonntagsmatinees bei und mit Künstlerinnen und Künstlern in und aus der Metropole Region.

RUHR GAMES

Jugendförderpreis Ruhr Games

pro Ruhrgebiet lobt im Rahmen der Ruhr Games einen Preis für die beste Nachwuchssportlerin und den besten Nachwuchssportler aus.

Die Auswahl trifft eine fachkundige Jury aus renommierten Sportjournalisten*innen und Vertretern*innen des Sports unter Vorsitz von Prof. Dr. Harro Bode, stellv. Vorsitzender pro Ruhrgebiet e.V., Segel Olympiasieger.

Der Preis ist mit jeweils 2.500 € dotiert.

STARTupRUHR Demo Night

Die Gründerszene Ruhr präsentiert sich auf der „STARTupRUHR Demo Night“

Hier zeigen die Start-ups aus der Metropole Ruhr, was sie zu bieten haben. Junge Unternehmen sind herzlich eingeladen, mit ihrem innovativen Produkt, ihrer bahnbrechenden Dienstleistung dabei zu sein.

„Anfassen und ausprobieren“ ist das Motto der „STARTupRUHR Demo Night“. Die Start-ups stellen sich mit eigenen Ausstellerständen vor. Medizinprodukte, neueste Software-Entwicklungen, digitale Dienste, Geräte, Online-Shops, Augmented und Virtual Reality-Anwendungen, Games, sicher auch Hardware wie 3D-Drucker oder Drohnen, werden zum Testen mitgebracht. Noch weiß niemand welche bahnbrechenden Innovationen dabei sein werden, welche Marktneuheiten vor Ort begeistern.

Eingeladen sind Industrie und Investoren*innen, Unternehmer*innen, Agenturen, Entscheidungsträger*innen, Medien, die interessierte Öffentlichkeit.

Danke an die Fotografin

Horizontobservatorium, Bild im Header

Bild von AngelaHB auf Pixabay

Architektur,  Bild von Michael Gaida auf Pixabay

Menü schließen