pro Ruhrgebiet
Startseite Partner Kontaktformular Anfahrt Englisch Sitemap Impressum

Projekte Archiv 2017 und 2018

Hauptstadt der Provinz Shandong setzt auf das Vorbild Ruhrgebiet - Erstes Treffen am 17. September

Das chinesische Jinan, Hauptstadt der Provinz Shandong, mit 7,23 Mio. Menschen verkehrstechnisch und logistisch einer der wichtigsten Knotenpunkte Chinas, gelegen in der Verbindungsregion zwischen den wirtschaftlich prosperierenden Küstengebieten Chinas und den Mittelgebieten mit großem Entwicklungspotential, forciert den Strukturwandel, will Innovation und Wachstum vorantreiben und setzt dabei auf das Vorbild Ruhrgebiet.

Für die Realisierung der geplanten Pilotzone als Triebkraft des Wandels werden Dienstleister und Partner gesucht, die mitwirken an der Planung und Gestaltung der Umstrukturierung, beim Bauen und Betreiben innovativer Infrastrukturprojekte sowie bei der Einführung neuer Technologien in Umweltschutz und Energieeffizienz, Smart-Logistik und Öko-City.

Anlässlich des Besuches einer hochrangigen Delegation aus dem chinesischen Jinan in der Metropole Ruhr laden wir Sie – gemeinsam mit dem neu gegründeten „Förderverein für Deutsch-Chinesische Zusammenarbeit e.V.“, in dem pro Ruhrgebiet einer der Gründungsmitglieder ist, herzlich ein zu einer Info- und Kooperationsveranstaltung

Pioneers of structural change - Metropole Ruhr meets Jiang

Montag, 17. September

15:00 bis 18:00 Uhr mit anschließendem Imbiss

Steigenberger Hotel Dortmund

Berswordtstraße 2, 44139 Dortmund

"New and Old Economic Transition Chinas, Pilotpark in Jinan“: Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die wirtschaftlichen Schwerpunkte in der Stadt Jinan, stellt konkrete Kooperationsprojekte vor und ermöglicht einen intensiven Austausch über potentielle Formen der Zusammenarbeit.

Jinan möchte die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Metropole Ruhr intensivieren und mit Experten des Strukturwandels an der Ruhr in den Dialog eintreten.

Diskutieren Sie u.a. mit

  • Xu Qun, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Jinan
  • Lu Jie, Stadtdirektor des städtischen Planungsamts der Stadt Jinan
  • Song Weidong, Direktor der Managementkommission des Jinan Strukturwandel-Pilotparks
  • Dai Shuhong, Direktor des Forschungszentrums für Jinan Stadtbau und Land
  • Zhao Wie, Vorstandsvorsitzender des Jinan Planungs- und Design-Instituts

Im Anschluss an Präsentationen und Panels sind Sie herzlich eingeladen zu persönlichen Gesprächen bei einem kleinen Imbiss. Während der Veranstaltung wird ins Deutsche bzw. Chinesische gedolmetscht, auch beim individuellen Match-Making.

Interessiert: Bitte kurze Mail an schwab@proruhrgebiet.de

 

 
 

25.10.2018 - Regionalplan Ruhr - Antworten zur Zukunft der Metropole Ruhr

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach mehr als 50 Jahren wird die Regionalplanung Ruhr wieder in der Region für die Region gemacht. Ein Ereignis von durchaus historischer Relevanz für die Metropole Ruhr.

Der Regionalplan Ruhr – ein einheitlicher Plan für die gesamte Metropole Ruhr - legt neue Wohnbau-, Gewerbe- und Industrieflächen, künftige Verkehrsachsen, Naturschutz- und Landschaftsschutzbereiche, Waldgebiete, Bereiche für die Windenergienutzung und vieles mehr für die nächsten 15 bis 20 Jahre fest und zeigt damit auf, wo neue Wohnungen, Arbeitsplätze, Freiflächen oder Freizeitmöglichkeiten in der Metropole Ruhr entstehen werden. Er löst die Regionalpläne der Bezirksregierungen in Arnsberg, Düsseldorf und Münster und den Regionalen Flächennutzungsplan der Planungsgemeinschaft Städteregion Ruhr ab.

Und weil Regionalplanung uns alle angeht, die Unternehmer am Standort gleichermaßen wie die Menschen, die hier leben ebenso wie alle, die sich für die Metropole Ruhr interessieren, sei es als Investoren oder zukünftige Arbeitnehmer, Studierende oder Start-ups etc., wollen wir Sie aus erster Hand informieren, Ihre Fragen beantworten, Ihrer Kritik und Ihren Vorschlägen Gehör verschaffen.

Sie sind herzlich eingeladen zum Workshop

 

Regionalplan Ruhr

Antworten zur Zukunft der Metropole Ruhr

Donnerstag, 25.10.2018, 17:00 bis 19:00 Uhr

Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 6, 45128 Essen

1. Etage, Raum N 102

 

Es referiert und diskutiert mit Ihnen:

Karola Geiß-Netthöfel, RVR-Regionaldirektorin

Wir freuen uns auf eine spannende, sicherlich auch kontroverse Diskussion!

Zum Hintergrund: Im Oktober 2009 war dem Regionalverband Ruhr (RVR) per Gesetz (wieder) die Regionalplanung übertragen worden. In einem über mehrere Jahre intensiv geführten Dialog mit den 53 Kommunen und vier Kreisen der Metropole Ruhr, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern, der Landwirtschaftskammer sowie den regionalen und kommunalen Wirtschaftsförderungen ist der nunmehr vorgelegte Regionalplan Ruhr erarbeitet worden, ein gemeinsames Werk von der gesamten Region für die gesamte Region. Im Juli 2018 hat die Verbandsversammlung des RVR dann mit dem Erarbeitungsbeschluss den Startschuss für das formelle Beteiligungsverfahren gegeben. Vom 27.08.2018 bis einschließlich 27.02.2019 wird der Regionalplan Ruhr auf der Website des Regionalverbands Ruhr zum Download bereitgestellt, die Stellungnahmefrist endet am 01.03.2019.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das im Anhang beigefügte Formular.

 

Dr. Ute Günther

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied pro Ruhrgebiet e.V.

 

 
 

FrühstückvorOrt am 21. September 2018 in Essen

Ggemeinsam mit pro Ruhrgebiet Mitglied Immo Group West laden wir Sie herzlich ein zu einer informativen Morgenrunde mit Expertenstatements, Dialog und Best Practice zum Thema

Run auf Immobilien

Perfektes vererben - marktgerechte Kaufpreiseinschätzung - Finanzierung

Geldanlage in Steine hat Konjunktur, die Wortschöpfung „Betongold“ macht die Runde. Angesichts von Niedrigzinsphasen und zunehmendem Sicherheitsdenken steht der Immobilienerwerb als Geldanlage hoch im Kurs. Immobilien als Renditeobjekte sind gefragt. Doch Vorsicht: Investitionen in Immobilien sind mitnichten „Selbstläufer“. Was gilt es zu beachten, um im „Run auf Immobilien“ als Sieger hervorzugehen, um daraus eine lohnende Investition zu machen?

Interessiert? Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie nachfolgend.

 
 

FvO_21.09_ (002).docx
Antwortschreiben FvO - 21.09.2018.docx

FrühstückvorOrt am 5.9.2018 zu Blockchain

FrühstückvorOrt, eine gemeinsamen Veranstaltung von pro Ruhrgebiet und PwC Essen, beschäftigt sich im September mit einem brandaktuellen Thema:

Deep Dive Blockchain
„Experteneinblicke
in eine der aktuell meist diskutierten Zukunftstechnologien"

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 05.09.2018 um 8:30 Uhr in Essen.

Das Programm und die Anmeldung finden Sie nachfolgend.

 

 

 

 
 

Antwortschreiben FvO - 05.09.2018.docx
PERSÖNLICHE EINLADUNG.pdf

Pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr präsentieren sich am 5. Oktober auf der Initiale in Dortmund

Pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr präsentieren am 5. Oktober in den Westfalenhallen Dortmund den Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft; Deutschlands einziger Businessplan Wettbewerb speziell für die Zukunftsbranche Medizin- und Gesundheitswirtschaft. Der Wettbewerb bringt zukunftsweisende medizinwirtschaftliche Ideen mit Marktpotential in eine aussichtsreiche Startposition und fördert die Gründung und Ansiedlung innovativer Unternehmen in diesen Bereichen. Auf der Initiale können sich Gründungsinteressierte direkt vor Ort beraten lassen, Fragen stellen oder Termine mit potentiellen Mentoren vereinbaren. Auf der Initiale nutzen pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr die Chance, auf den Wettbewerb aufmerksam zu machen und die Bekanntheit des Wettbewerbs in der Gründerszene weiter auszubauen.

1.200 Besucherinnen und Besucher trafen sich im vergangenen Jahr auf der Gründermesse "Die INITIALE" in den Dortmunder Westfalenhallen. 63 Aussteller und ein reichhaltiges Forenprogramm machten die Messe zu einer der wichtigsten Plattformen der Gründerszene in NRW.

 
 

Copyright © 2010 pro Ruhrgebiet. Alle Rechte vorbehalten.
Presse / Medien | Aktuelles | Pressekontakt | Fotos zum Download | Archiv | Links | Kontaktformular | Anfahrtskizze | Englisch | Sitemap | Impressum | Suche |
pro Ruhrgebiet | Struktur | Mitglieder | Ziele | Arbeitsweise | Kooperationspartner | Projekte | Festigung des Netzwerkes Ruhrgebiet | Wissenschaft / Innovation / Strukturmassnahmen | Stärkung der Identifikation mit dem Ruhrgebiet | Kulturförderung | Förderung des Sports | KUER fly+grow | Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft | Best Practice - Erfolgreiche KUER - Unternehmen in NRW | Presse / Medien | Aktuelles | Pressekontakt | Fotos zum Download | Archiv | Partner | Projekte-Archiv | 2014 / 2015/2016 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | Englisch | Projekte Archiv 2017 und 2018 |